Gender Reveal Party für werdende Eltern

Viele werden mit dem Begriff der Gender Reveal Party wenig anfangen können. Vielleicht lesen sie von dieser besonderen Mottoparty zum ersten Mal, wenn eine Einladung im Briefkasten liegt. Werdende Eltern stolpern bei der Planung und Organisation für die Geburt und die Zeit danach über diesen Begriff. Was aber genau findet bei dieser “Geschlechts-Verkündung-Party” statt? In den sozialen Medien finden sich immer mehr Bilder und Videos ausgelassen feiernder Pärchen mit bunten Luftballons. Diese Tatsache zeigt, dass man informiert sein sollte, wenn dieser nächste Hype einmal vollständig von Amerika überschwappt.

Was ist eine Gender Reveal Party?

Diese ganz besondere Fete ist ein recht neues Phänomen. Wie viele neuere Feierlichkeiten, wie Junggesellenabschiede, Baby Showers oder Halloween, stammt auch dieser neue Trend aus den USA. Aus der Erfahrung heraus, dass sich ausgefallene Feiern großer Beliebtheit erfreuen, lässt sich erkennen, dass sich die Bevölkerung scheinbar auch von diesem neuen Trend mitreißen lässt. Bei dieser Art von Partys geht es nämlich um die offizielle Verkündung des Geschlechts des Babys. Im Normalfall wird das über farbliche Kennzeichnung dargestellt. Rosa für ein Mädchen und hellblau für einen Jungen.

Die feierliche Verkündung

Selbst die Eltern erfahren in den meisten Fällen das Geschlecht ihres Babys erst auf dieser Party. Um dies möglich zu machen, wird vom jeweiligen Arzt das Geschlecht nur auf einem Zettel notiert. Dieser wird nun einem guten Freund oder einer Freundin übergeben, welche die Party organisiert. Erst während der Feier findet die Verkündigung des Geschlechtes statt.

Bei solchen Partys sind keine speziellen Grenzen gesetzt. Es gibt beispielsweise keine Empfehlung, wie bei einer Baby Shower, zu welchem Zeitpunkt vor der Geburt sie stattfinden sollten. Keiner gibt eine Anleitung vor, wie sie ablaufen sollte oder was die Gäste tragen sollten. Hier liegt der besondere Reiz lediglich darin, einmal etwas Auflockerung in den ganzen Stress des Alltags zu bekommen. Für die werdenden Eltern eine nette Abwechslung, einmal etwas nicht selbst organisieren zu müssen.

Die eigentliche Enthüllung

Die am weitesten verbreitete Methode der Verkündung ist es, das Elternpaar eine Torte aufschneiden zu lassen. Außen ist sie neutral gehalten, im Inneren aber Blau oder Rosa gefärbt. Ebenfalls beliebt sind verschiedene Luftballon-Varianten. Entweder lässt man einen farblich auf das Geschlecht des Kindes angepassten Luftballon aus einem Karton aufsteigen oder die Eltern stechen auf einen mit farbigen Papierschnipsel gefüllten Ballon ein. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wichtig ist nur das Überraschungsmoment.

Spielerisches Glück

Bevor es aber soweit ist, wartet noch eine Reihe lustiger Spiele auf die werdenden Eltern und ihre Gäste. Sehr beliebt ist es, dass sich die Feiernden am Anfang der Party für eine rosafarbene oder blaue Schleife entscheiden. Diese wird den ganzen Abend getragen.  Nebenbei darf auch die Strichliste nicht fehlen, um das Ergebnis festzuhalten. Ebenfalls ist es sehr beliebt, ein Ultraschallbild aufzuhängen und die Gäste erraten zu lassen, ob es ein Junge oder Mädchen wird.

Gender Reveal Party vs. Baby Shower

Viele Gäste sind vielleicht bei Erhalt der Einladung verwirrt und fragen sich, ob dies mit einem Baby Shower vergleichbar ist. Die beiden Party-Varianten haben aber nur gemeinsam, dass sie aus den USA stammen. Der wichtigste Unterschied für Gäste ist, dass auf Gender Reveal Partys auch Männer eingeladen sind.

Es werden hier auch keine großen Geschenke erwartet, es ist aber üblich, eine nützliche Kleinigkeit mitzubringen. Da das Geschlecht des Kindes bis zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt ist, eignen sich deshalb zum Beispiel Windeln als Präsent.

Für die Ewigkeit

Wichtig ist es, am Ende noch alles auf Kamera festzuhalten. Natürlich sollten auch nicht die Familienmitglieder vergessen werden, die es nicht geschafft haben, persönlich anzureisen. Per Live Stream können Verwandte aus aller Welt diesen besonderen Augenblick miterleben. Es ist wie eine Taufe oder Hochzeit, ein Moment für die Ewigkeit und verdient es, auf Film festgehalten zu werden. Eine Gender Reveal Party ist eine nette Ergänzung im Feiertagskalender für Eltern.

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung von Dritten genutzt werden.