Klassische Musik

Was haben Brahms, Beethoven, Chopin, Liszt oder auch Wagner gemeinsam? Richtig sie alle sind Komponisten der klassischen Musik. Ihnen verdanken wir so manche Sinfonie in C-Dur oder auch einige Opern. Klassische Musik zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass hier viele Streich- und Zupfinstrumente, wie etwa die Violine, das Cello, die Geige, die Bratsche oder auch die Harfe zum Einsatz kommen. Sehr häufig kann man diese bei einem klassischen Konzert als Sinfonie Orchester mit einem Dirigenten erleben. Das Spektrum der klassischen Töne reicht hier vom fröhlichen Flötenspiel über das romantische Lied der Geige bis hin zum Wehklagen der dumpf klingenden Instrumente.

Die klassische Musik gehört auch heute noch zu einer der beliebtesten Musikstile des gehobenen Kreises. Neben den Werken vieler bekannter Komponisten wie Mozart, Bach oder auch Wagner gibt es auch Komponisten, die ebenfalls großartige Werke geschrieben haben, aber etwas weniger bekannt sind. Zu diesen gehört unter anderem Frederic Chopin. Der französische Komponist wurde 1810 geboren und starb 1849.

Zu seinen wohl bekanntesten Werken gehören „Impromtus“ und das Klavierkonzert Nr. 1 in E-Moll. Ein weitaus bekannterer Komponist ist Antonio Vivaldi, der von 1678 bis 1748 lebte. Seine Werke wie „Vier Jahreszeiten“ oder die Oper „Aida“ haben die Zeit überdauert und sind auch heute noch in aller Welt sehr bekannt und werden gern gespielt. Insbesondere das Stück „Vier Jahreszeiten“ ist auch heute noch in den gehobenen Kreisen ein gern gewähltes Musikspiel. Seine Oper „Aida“ erlebte im Laufe der Jahre immer wieder Neuerungen und ist heute als moderne Musicalvariante auf der Bühne.

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung von Dritten genutzt werden.